Unser neuer Informatik-Azubi

Schon als Kind wollte er etwas mit Informatik machen – die Vorkenntnisse dazu bringt er aus Afghanistan mit. Nun packt Maiwand Droond die Gelegenheit am Schopf und startet beim KLINIK INFO KANAL eine Ausbildung zum Fachinformatiker. Willkommen im Team!

Maiwand Droond
Maiwand Droond

Er stammt aus Afghanistan und hat schon so einige Stationen in seinem Leben hinter sich gebracht. Maiwand Droond ist noch gar nicht lange in Deutschland und nun unser neuer Azubi im Bereich Fachinformatik mit der Fachrichtung Systemintegration. Wir haben mit ihm über seinen bisherigen Werdegang und seine Ziele in der Zukunft gesprochen.

Lieber Herr Droond, warum haben Sie sich dazu entschieden, eine Ausbildung bei KIK zu machen?

Der Grund, warum ich mich für KIK entschieden habe, ist, dass wir hier nicht nur arbeiten, um Geld zu verdienen, sondern auch Institutionen helfen und sie unterstützen. Das ist eine tolle Sache!

Haben Sie Vorkenntnisse in Informatik – wenn ja, woher?

Ja. Seit meiner Kindheit habe ich immer davon geträumt, in diesem Bereich zu studieren und zu arbeiten. Ich habe dann später im Rahmen eines 12-monatigen Kurses das DIT gemacht (Diploma in Information Technology) und eine Firma gegründet (Seerat Digital Printing Service). Als Geschäftsführer war ich für die Hard- und Software zuständig und konnte dadurch wertvolle Erfahrungen sammeln.

Was finden Sie am Fachgebiet Informatik am spannendsten?

Installation, Programmierung, Serverbau und alles, was dazu gehört.

Welche beruflichen Stationen gab es vorher in Ihrem Leben?

Während der Schule habe ich Kalligrafie gelernt und anschließend Literatur studiert. Mit meinem Bruder zusammen habe ich danach unsere Firma gegründet und mich im Bereich Grafik- und Webdesign fortgebildet. Bevor ich nach Deutschland gekommen bin, war ich außerdem noch dreieinhalb Jahre in einem anderen Bereich tätig.

Sie stammen ja aus Afghanistan und sind seit 2015 in Deutschland. Was bedeutet „Heimat“ für Sie?

Heimat ist für mich der Ort, wo ich wohne, wo ich mich zu Hause fühle, wo ich Ruhe habe, wo meine Familie und Freunde sind, wo ich für die wichtigsten Dinge meines Lebens kämpfe, wo ich was Neues lerne, wo ich als Mensch bedingungslos leben kann, wo ich anderen Menschen helfen kann.

Haben Sie Familie?

Ja, ich bin verheiratet. Als ich Kind war, ist mein Vater gestorben, als ich nach Deutschland gekommen bin, auch meine Mutter. Gott sei Dank habe ich zwei Brüder und zwei Schwestern, die mir sehr am Herzen liegen.

Was haben Sie sich für die nähere Zukunft vorgenommen?

Eine gute Ausbildung zu machen, mich weiterzubilden und an einem guten und sicheren Arbeitsplatz zu arbeiten, um meine Familie versorgen zu können.

Worauf freuen Sie sich bei Ihrer Ausbildung am meisten?

Auf das Wissen und die Fähigkeiten, die ich dadurch erwerbe.

Sie haben ja schon einige Kollegen kennengelernt. Was ist Ihnen wichtig, damit Sie sich im Unternehmen gut aufgenommen fühlen?

Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit und ein freundliches Klima.

Und womit beschäftigen Sie sich in Ihrer Freizeit am liebsten?

Ich spiele gern Fußball und bin technisch interessiert.

Herr Droond, vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für das Gespräch genommen haben. Wir wünschen Ihnen einen guten Start im KIK-Team!

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.